Stellenausschreibungen

Geschäftsführer (m/w/d)

Der Zweckverband Sächsisches Industriemuseum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine erfahrene und kompetente Führungskraft

   Geschäftsführer (m/w/d) in Vollzeit.

Der im Jahr 1998 gegründete Zweckverband Sächsisches Industriemuseum übernimmt Aufgaben im Bereich der sächsischen Industriekultur, besonders die Aufgaben der Sammlung und Bewahrung von gegenständlichem und immateriellem Kulturgut, der Erhaltung und [musealen] Nutzung bedeutender Denkmale aus dem Industrie- und technikhistorischen Bereich sowie der Erforschung und Vermittlung wichtiger Bereiche der sächsischen Industrie- und Wirtschaftsgeschichte einschließlich der Sozialgeschichte. Diese Aufgaben sind ein wesentlicher Aspekt der Geschichte und Tradition als auch der Gegenwart und Zukunft des Freistaates Sachsen.
Der Zweckverband erfüllt seine Aufgaben ohne Gewinnabsicht.

Der Zweckverband unterhält an seinen Standorten in Chemnitz, Knappenrode, Crimmitschau und Ehrenfriedersdorf technikhistorische Museen in ausgesuchten Industriedenkmälern, die in ihrer Gesamtheit ein lückenloses Bild sächsischer Industriegeschichte repräsentieren.

 Ihre Aufgaben:

Bei dieser anspruchsvollen und interessanten Aufgabe erarbeiten Sie gemeinsam mit den Leitern der einzelnen Museen strategische Konzepte und Richtlinien für die Weiterentwicklung des Museumsverbundes.
Weiterhin sind mit der Übernahme der Geschäftsleitung folgende Aufgaben verbunden:

> verantwortliche fachliche, finanzielle und organisatorische Leitung des Zweckverbandes unter kaufmännischen Gesichtspunkten und unter Berücksichtigung rechtlicher und finanzieller Rahmenbedingungen
> Haushaltplanung, betriebswirtschaftliche Steuerung für den Zweckverband unterstützt vom Bereich Buchhaltung
> öffentliche Repräsentanz des Verbandes mit weitgehenden Vertretungsbefugnissen
> Personalverantwortung und Personalführung für die motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zweckverband Sächsisches Industriemuseum
> Organisation und Steuerung der Gremienarbeit
> Sicherstellen einer breit aufgestellten strategischen und zukunftssichernden Vernetzung des Zweckverbandes und dessen musealer Einrichtungen

Darüber hinaus arbeiten Sie vertrauensvoll mit den Verbandsräten, dem Beiratsgremium des Zweckverbandes sowie Institutionen und Vertretern der Ministerien des Freistaates zusammen.

Ihr Profil:

Als überzeugungsfähige und integrative Führungspersönlichkeit verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich des Kulturmanagements [Masterniveau] oder vergleichbare Qualifikationen verbunden mit einschlägigen finanz- und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen.

Idealerweise bringen Sie eine mehrjährige berufliche Erfahrung im Management und Leitungspositionen vorzugsweise im Museums- oder Kulturbereich mit, besitzen fundierte administrative, rechtliche und organisatorische Kenntnisse, insbesondere im Bereich öffentlich geförderter Einrichtungen. Eine teamorientierte Arbeitsweise, Kommunikationsstärke, Belastbarkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung runden Ihr Profil ab.

Wir bieten eine anspruchsvolle und zugleich abwechslungsreiche Tätigkeit mit spannenden Gestaltungsräumen und eine attraktive tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 15 TVöD VKA und den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Die Stellenausschreibung richtet sich gleichermaßen an männliche und weibliche Bewerber. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnissen senden Sie bitte bis zum 31.01.2022

an die

Verbandsvorsitzende des  Zweckverbandes Sächsisches Industriemuseum
Frau Bürgermeisterin Silke Franzl
Markt 1
09427 Ehrenfriedersdorf
Bewerbungen per E-Mail (max. 5 MB) nur im pdf-Format als eine Datei senden Sie bitte an info(at)stadt-ehrenfriedersdorf.de. Bei Eingang erhalten Sie eine Empfangsbestätigung.

Datenschutz:
Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art 88 DSGVO i.V. m. § 26 BbgDSG.
Nach Abschluss des Verfahrens werden alle anderen Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.