Museumspädagogik

Industrialisierung – Beispielhaft [be]greifbar

Was bedeutet 'Industrialisierung‘? Wie veränderte dieser Prozess die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen? Wie wurden vor der Industrialisierung Textilien hergestellt und wie geschieht dies in einem Industriebetrieb?

Die Industrialisierung wird auch als 'Industrielle Revolution' bezeichnet und bedeutet mehr als die Einführung von Maschinen. Die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen veränderten sich völlig. Am Beispiel der Textilindustrie und der Tuchfabrik Gebr. Pfau können Schüler mehr über diese Umwälzungen erfahren. Das Ausprobieren von Geräten und die Vorführung von Maschinen geben ihnen einen Eindruck von der schweren Arbeit in einer Werkstatt bzw. einer Fabrik.

Das Programm umfasst drei Teile:
> Einführung in das Thema anhand des Films 'Die industrielle Revolution – Großbritannien 1750 – 1850' und der Entwicklung in Crimmitschau
> Arbeiten vor der Industrialisierung mit Handgeräten, zum selbst Ausprobieren
> Führung durch die historische Tuchfabrik zu den Themen 'Von der Faser bis zum fertigen Tuch' sowie 'Arbeits- und Lebensbedingungen von Fabrikarbeitern', inkl. Vorführung authentischer Maschinen

Dauer: 3 Stunden
Kosten: 4 € pro Schüler, 2 Lehrer frei
Anmeldung: per Telefon: 03762 931939 oder E-Mail. Auf Wunsch können nach Absprache besondere Schwerpunkte, z. B. der Textilarbeiterstreik 1903/04, gesetzt oder Programmteile verändert werden.

Das Programm ist u. a. geeignet für:
> Grundschulen: Sachunterricht [insbes. Klassenstufe 4: Ein Produkt unseres Landes]
> Oberschulen: Geschichte [insbes. Klassenstufe 7: Soziale Frage und Industrialisierung], Wirtschaft-Technik-Haushalt-Soziales
> Gymnasien: Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft, Geschichte [insbes. Klassenstufe 6: Ausdrucksformen sächsischen Selbstverständnisses; Klassenstufe 8: Industrialisierung; Klassenstufe 11/Grundkurs: Wirtschaftlich und politisch prägende Faktoren des 19. Jahrhunderts; Klassenstufe 11/Leistungskurs: Politische Partizipation/Von der vorindustriellen zur Industriegesellschaft]
> Berufsbildende Schulen: Sozialkunde, berufsbezogener Unterricht der Ausbildungsgänge in der Textilbranche
> Schulen zur Lernförderung: Deutsch, Ethik, Gemeinschaftskunde, Geschichte [insbes. Klassenstufe 8/9: Zeitalter der Industrialisierung]

  • Handgeräte; Fotografin: Marion Kaiser
  • Handgeräte; Fotografin: Marion Kaiser
  • Selfaktor; Fotograf: Carlo Böttger
  • Krempelmaschine; Fotograf: Carlo Böttger