MaschinenBoom. | Eröffnungstermin verschoben

Begleitprogramm

Vom Klang der Maschine

Im Mittelpunkt dieser Vortrags- und Konzertreihe stehen die Wechselwirkungen zwischen Musik und Industrialisierung. Wie haben neue Technologien und Materialien die Voraussetzungen und Möglichkeiten musikalischer Ausdrucksformen erweitert? Wie hat die Industrialisierung neue Räume für das Musikschaffen eröffnet, künstlerische Erkundungen und Experimente ermöglicht? 'Vom Klang der Maschine' präsentiert den vielfältigen 'Sound' der Industriekultur in Sachsen.

Vom Klang der Maschine
Ein akustischer Parcours durch die Geschichte der Medienmusik | Dr. A. Schürmer, Düsseldorf

Musik-Maschinerie
100 Fabriken und Werkstätten für Musikautomatenbau in Sachsen | Dr. B. Heise, Leipzig

Wunder-Instrument Phonola
W. Heisig, Lübben

Vom Klang der Maschine
Ensembles der Städtischen Musikschule und Stahlquartett Dresden

Klang-Werkzeuge im Maschinenzeitalter
Vogtländische Instrumentenbautraditionen und Sachsens Industrialisierung | Dr. E. Weller, Markneukirchen

Vom Bandoneon
Konzertlesung und Milonga | J. Karthe

Musik und Politik im Chemnitz der 1920er Jahre
Dr. W. Kaden

Musik und Arbeit in Karl-Marx-Stadt
In Kooperation mit Musikbund Chemnitz e. V.

Carillon, Concertina und Co.
Der Klang von Chemnitz | Podiumsdiskussion

Klang der Großstadt
Zur Geschichte urbaner Soundscapes | Dr. P. Payer, Wien

Eintritt: jeweils 5 €

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
Gefördert durch den Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz