CRASH AND RECONSTRUCTION | 25. Juni - 18. Juli 2021

Kunstprojekt von Rolf Lieberknecht und Christian von Borczykowski
Eine Kooperation zwischen TANKSTELLE PROJEKTRAUM und dem Industriemuseum Chemnitz

Im Zentrum des Projekts steht ein Boot als Metapher für menschliche Erfahrungen. Mehrmals abgesoffen, durchs Feuer gegangen, vom Himmel gefallen und am Boden zerschellt, präsentierte sich das hölzerne Schiff als Trümmerfeld auf dem Theaterplatz in Chemnitz. Dem filmisch fixierten CRASH des fragilen Bootes folgt die virtuelle RECONSTRUCTION der Fragmente.

Videopräsentation und Trümmerfeld können vom 25. Juni bis 18. Juli 2021 jeden Donnerstag 15 bis 17 Uhr in der Rasmussen-Halle besichtigt werden.
Eröffnet wird das Kunst- und Ausstellungsprojekt am Donnerstag, den 24. Juni, 18 Uhr.  
Bitte melden Sie Ihren Besuch an unter fon: Tel. 0172 3000260 oder 0172 3912313. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Bitte beachten Sie unsere Hygienebestimmungen [Negativ-Test oder Impf- bzw. Genesungsnachweis, medizinischer Mund- und Nasenschutz usw.].

Für Samstag, den 17. Juli, 10:30 – 17 Uhr, ist im Industriemuseum Chemnitz ein Symposium zu Themen des Mittelmeers unter dem Titel BOOTSCHAFTEN VOM MITTELMEER geplant.