Vereinskurier - Ausgabe 9 - Dezember 2003

Prof. Dr. sc. techn. Armin Russig

Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins
Industriemuseum Chemnitz e. V.,

nach einem langen und beschwerlichen Weg konnte am 12. April das Industriemuseum Chemnitz, auch dank der Unterstützung durch Stadt und Freistaat, eröffnet werden. Es wird von der Öffentlichkeit gut angenommen und bisher von mehr als 70.000 Personen besucht.

Ein besonderes Ereignis war im September die Exkursion von Vereinsmitgliedern zum Museum of Science and Industry in Manchester. Unsere englischen Partner hatten ein umfangreiches Besuchsprogramm vorbereitet. Ein Höhepunkt war der Empfang bei der Oberbürgermeisterin von Manchester als Ausdruck der Partnerschaft Chemnitz - Manchester. Fünf Artikel im Vereinskurier lassen Sie an diesen Ereignissen teilhaben.

Bei Gründung des Fördervereins 1990 wurden in der Satzung anspruchsvolle Ziele fixiert; dazu gehören die Erforschung, Bewahrung und Darstellung des industriellen und technikhistorischen Erbes im Ballungsgebiet um die sächsische Industriemetropole Chemnitz. Die neue Dauerausstellung im Museum repräsentiert wesentliche Ergebnisse zu den damals gestellten Ansprüchen.

Von den Arbeitsgruppen Industriegeschichte, Textiltechnik, Werkzeugmaschinen und Vereinsleben wurden wertvolle Ergebnisse für Ausstellungen, Exkursionen und Veröffentlichungen bereitgestellt; neu entstand 2003 die Arbeitsgruppe Verkehrstechnik. Mitglieder dieser Arbeitsgruppen übernahmen - insbesondere an Wochenenden - die Betreuung von Besuchern, wobei sie Exponate und deren Umfeld erläuterten.

Es gab im Verlauf der Jahre einen mehrfachen Ortswechsel der Geschäftsstelle. Der Umzug der Geschäftsstelle Bornaer Straße ins Industriemuseum wird bis Jahresende abgeschlossen.

Die Arbeit des Vorstandes der vergangenen dreizehn Jahre weist eine bemerkenswerte Kontinuität auf. Es gab dort praktisch keine personellen Veränderungen. Im Hinblick auf die angestrebte Verjüngung des Vorstandes werden zur Jahreshauptversammlung (31. Januar 2004) ein neuer Vorsitzender und ein neuer Schatzmeister zur Wahl vorgeschlagen. Beide bisherigen Funktionsträger stellen ihre Ämter alters- und gesundheitshalber zur Verfügung, verbleiben mit ihren reichen Erfahrungen jedoch weiterhin als Mitglieder im Vorstand.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und friedliches Jahr 2004.


Prof. Dr. sc. techn. Armin Russig
Vorsitzender