Museumskurier - Ausgabe 19 - Juni 2007

Dr. Wolfram Hoschke

Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Förderer des Industriemuseums Chemnitz, liebe Mitglieder des Fördervereins Industriemuseum Chemnitz e. V.!

Mit dem Erscheinen dieses Museumskurier Nr. 19 ist das Jahr 2007 nahezu zur Hälfte vergangen und - wie mir scheint - fast im Fluge entschwunden.

Am 3. Februar 2007 konnten zur jährlichen Jahreshauptversammlung die 175 Mitglieder unseres Fördervereins den Bericht über ein erfolgreiches Jahr 2006 und über die Vorhaben für das Jahr 2007 entgegennehmen. Seitdem unterstützten die neun Arbeitsgruppen (AGr) des Fördervereins - Regionale Industriegeschichte, Gießerei, Kraftfahrzeugtechnik, Textiltechnik, Werkzeugmaschinen, Vereinsleben, Inter-nationale Zusammenarbeit, Steuerungstechnik und Rechentechnik - durch ihre intensive ehrenamtliche Arbeit die Bewahrung und die Aufbereitung der umfangreichen Zeugnisse der regionalen Industriekultur. Durch die Erstellung von Dokumentationen, durch die Vorbereitung und Mitwirkung an Ausstellungen und durch die Organisation sehr interessanter Exkursionen zu technischen Denkmalen wurde dem Industriemuseum und den Mitgliedern des Fördervereins sowie deren Freunden gleichermaßen geholfen wie genützt.

In einer weiteren AGr "Jugend und Technik" nehmen Jugendliche unter fachmännischer Anleitung einen PKW "Trabant" auseinander, um diesen rekonstruiert wieder aufzubauen. Dies entspricht voll der Zielsetzung des Industriemuseums und des Fördervereins, Jugendliche für Technik zu begeistern und zum Ergreifen eines entsprechenden Berufes zu bewegen. In diesem Sinne gibt es eine konstruktive Zusammenarbeit sowohl mit Schulen der Stadt als auch mit der Technischen Universität Chemnitz.

Im Jahr 2006 fand sich - ohne juristischen Überbau - der "Freundeskreis technikhistorischer Museen" in Gestalt der Fördervereine "Industriemuseum", "Eisenbahnmuseum", "SPIELEmuseum", "Straßenbahnmuseum" und "Fahrzeugmuseum Wasserschloss Klaffenbach" zusammen. In Gemeinsamkeit mit dem "Schulmuseum Ebersdorf" und dem "Nutzfahrzeugmuseum Hartmannsdorf" wurde im Januar 2007 eine "1. Chemnitzer Museumsmesse der technikhistorischen Museen in Chemnitz" im Industriemuseum erfolgreich durchgeführt, die im Jahre 2008 wiederholt werden soll. Gemeinsam werden die Fördervereine dieser Museen auch wieder zum Stadtfest vom 31. August bis 02. September in Chemnitz wirksam werden.

Als nächstes gestaltet der Förderverein Industriemuseum Chemnitz am 01. Juli 2007 (im Anschluss an das Gießertreffen) ein Kinder- und Sommerfest, welches gezielt für Schulklassen seine Fortsetzung zur Thematik "Ich mag Technik - Geheimnisse der Fliehkraft", wiederum unter Mitwirkung der Technischen Universität Chemnitz finden wird.

Sehr geehrte Damen und Herren, sollten Sie Lust haben, sich - falls noch nicht geschehen - aktiv in das Vereinsleben einzubringen oder sollten Sie Freunde und Bekannte haben, die dies tun könnten, würde mich dies sehr freuen.

Vor allem aber: schauen Sie immer mal wieder in Ihr Industriemuseum Chemnitz! Es lohnt sich!
Herzlichst Ihr

Dr. Wolfram Hoschke
Vorsitzender