Vereinskurier - Ausgabe 15 - Dezember 2005

Dr. Hans-Jochen Bartsch

Dr. Siegfried Zugehör 80 Jahre

Am 8. September 2005 konnten wir dem stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins Industriemuseum Chemnitz e. V., Herrn Dr.-Ing. Siegfried Zugehör, die Glückwünsche zu seinem 80. Geburtstag überbringen und uns u. a. davon überzeugen, dass der Jubilar gewillt ist, auch zukünftig tatkräftig und ideenreich seine geistige Vitalität für das Industriemuseum Chemnitz einzubringen.

Siegfried Zugehör wurde 1925 in Dresden geboren und erfuhr schon als Kind, wie hart der Lebensunterhalt erarbeitet werden muss. Nach der Lehre als Feinmechaniker bei Zeiss Ikon in Dresden musste er in den Krieg. Nach der Rückkehr setzte er sich für den Aufbau einer neuen Ordnung ein und arbeitete in der Technologie, Forschung und Entwicklung und als Produktionsdirektor.

Als erster Generaldirektor des VEB Kombinat ROBOTRON war er maßgeblich am Aufbau der elektronischen Rechentechnik in der DDR beteiligt. 1976 übernahm Dr. Zugehör die Leitung des Kombinatsbetriebes Starkstrom-Anlagenbau Karl-Marx-Stadt, der 1975 bei laufender Produktion vollständig in die Gebäude des Neubaues in Glösa umgezogen war. In dieser Zeit erfolgte der Übergang von der Produktion numerischer Steuerungen (NC) zur rechnerintegrierten CNC. Die erfolgreiche Arbeit des Jubilars führte vom Spezialbetrieb VEB Numerik "Karl Marx" über die Numerik GmbH bis hin zum Kauf der "Steuerungstechnik" durch die Siemens AG im Dezember 1990.

Als Rentner unterstützte Dr. Siegfried Zugehör von Anfang an den Aufbau des Industriemuseums in Chemnitz. Er organisierte 1990/91 mit einigen Mitarbeitern den Erhalt möglichst vieler technischer Zeitzeugen aus dem Bestand der NUMERIK. Diese sind direkt in den Fundus des Industriemuseums eingeflossen und werden Grundlage einer zukünftigen Sonderausstellung sein. Mit viel Aufwand hat Dr. Siegfried Zugehör seit dieser Zeit in dankenswerter Weise die Entwicklung der Elektrotechnik / Steuerungstechnik am Standort Chemnitz in einer Chronik festgehalten.

Heute ist Dr. Siegfried Zugehör eines der dienstältesten Vereinsmitglieder des Fördervereins und als dessen stellvertretender Vorsitzender für die Koordinierung der Arbeitsgruppentätigkeiten zuständig. Besonders lobenswert sind seine großen Aktivitäten im Rahmen des Vorstandes und seine von den Mitgliedern geschätzte ernsthafte Arbeitsweise.

Wir wünschen Herrn Dr. Siegfried Zugehör für seinen weiteren Lebensweg eine gute Gesundheit, viele handwerkliche Erfolge und noch eine Menge guter Ideen bei seiner Arbeit im Vorstand des Fördervereins.