Vereinskurier - Ausgabe 14 - August 2005

Red. (P.S./U.S.)

Vorstellung neuer Arbeitsgruppen des Fördervereins

In den letzten Monaten wurden im Förderverein zwei neue Arbeitsgruppen gebildet, die nachfolgend vorgestellt werden:

1. Arbeitsgruppe Steuerungstechnik

Parallel zum traditionellen Maschinenbau in der Region Chemnitz entwickelte sich eine leistungsstarke Industrie auf dem Gebiet der elektrischen Steuerungstechnik. Dieser Industriezweig ist ein wichtiger Zulieferer für den Be- und Verarbeitungsmaschinenbau und wurde ab den 1970er Jahren von dem aus dem VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt hervorgegangenen VEB NUMERIK Karl-Marx-Stadt und dem Forschungszentrum des Werkzeugmaschinenbaues dominiert. Heute wird dieses Fachgebiet von der Siemens Automation & Drives und zahlreichen Firmen in Chemnitz vertreten, welche die Entwicklung und Applikation der Steuerungstechnik auf einem hohen technischen Niveau betreiben.

Gründe genug, dass sich im Konsens mit dem Förderverein am 14.06.2005 eine AGr Steuerungstechnik konstituierte. Sie begann ihre Arbeit mit zunächst sieben Mitgliedern, sämtlich Fachleuten dieses Fachgebietes. Bedeutungsvoll ist die zugesagte Unterstützung von Siemens Chemnitz.

Die AGr Steuerungstechnik stellt sich zum Ziel, das Industriemuseum zu unterstützen, indem sie:

  • die technische und wirtschaftliche Entwicklung des Fachgebietes auf der Basis bestehender Dokumentationen fortschreiben und in geeigneten Veranstaltungen im Rahmen des IMC einem interessierten Personenkreis zugänglich machen wird
  • das Industriemuseum bei der systematischen Komplettierung, Bewertung und Pflege der umfangreichen Sammlung unterstützt
  • die Bedeutung des Fachgebietes vor allem den nachwachsenden Generationen nahebringt und durch Funktionsmodelle erlebbar gestaltet

Konkrete Aufgabenschwerpunkte für den nächsten Zeitraum sind:

  • Vorbereitung und Durchführung eines Kolloquiums zu "40 Jahren Steuerungs- und Antriebstechnik in Chemnitz" (Mai 2006). Träger des Kolloquiums ist die Siemens Automation & Drives Chemnitz; die Arbeitsgruppe beteiligt sich daran im Rahmen ihrer Möglichkeiten
  • Vorbereitung einer Sonderausstellung zum Fachgebiet im Industriemuseum (1. Halbjahr 2007)

Leiter der Arbeitsgruppe ist Herr Dr.-Ing. Bernd Weber
fon: 0371 514555
email: dr.b.u.c.weber(at)t-online.de


2. Arbeitsgruppe Internationale Zusammenarbeit

In Auswertung der Reise des FIM nach Manchester zu den "Friends of Museum" im September 2003 wurde eine Interessengruppe "Freunde der technischen Museen Manchester/Chemnitz" gebildet, die folgende Aufgaben realisierte:

  • Schriftverkehr zu den "Friends" in Manchester / aktuelle Probleme der Zusammenarbeit
  • Übersetzung von Fachmaterial / Archivierung des Studienmaterials

Im Ergebnis der Jahreshauptversammlung 2005 wurde das Aufgabengebiet erweitert und die Gruppe umbenannt in AGr "Internationale Zusammenarbeit" mit folgendem Aufgabenspektrum:

  • Aufnahme von Kontakten zu anderen Fördervereinen bzw. Industriemuseen im Ausland
  • Organisation von Erfahrungsaustauschen und gemeinsamen Begegnungen mit diesen Einrichtungen und deren Mitgliedern
  • Pflege von Kontakten zu den Freunden des Museums in Manchester
  • Öffentlichkeitsarbeit im FIM zur internationalen Zusammenarbeit
  • Übersetzungen aus dem Englischen oder umgekehrt zur Kontaktpflege
  • Archivierung und Systematisierung der Unterlagen

Leiter der Arbeitsgruppe ist Herr Dipl.-Ing. Reiner Kempe
fon: 0371 226591