Vereinskurier - Ausgabe 12 - Dezember 2004

Achim Dresler

Schlafen im Geburtshaus von Richard Hartmann

Auf der Rückreise von Mulhouse machte die Reisegruppe des Fördervereins einen Abstecher zum Geburtshaus von Richard Hartmann in Barr, einer kleinen Weinstadt rund 35 km westlich von Strasbourg gelegen.

In der Rue Neuve (Neugasse) 20, wenige Meter vom Rathaus entfernt, erblickte Richard Hartmann am 8. November 1809 in der Familie eines Schmieds das Licht der Welt.

Das Haupthaus in Fachwerk gehalten, blickt mit seiner langen Front zur Straße. Es lässt sich auf 1643 zurückdatieren. Durch das überbaute Hoftor führt ein Durchgang auf ein großes rückliegendes Grundstück, das bis zum Flüsslein Kirneck reicht. Seit 1530 wurde hier hauptsächlich Gerberei betrieben. Daran erinnern noch einige Becken im Hof. Seitlich steht ein langgestrecktes Fachwerkhaus mit langem Balkon. Darin befindet sich heute im Obergeschoss eine hübsche Ferienwohnung.

Der Förderverein plant, am Haus eine repräsentative Tafel zum Gedenken an Richard Hartmann anzubringen. Eine kleine - nicht sehr attraktive - Holztafel hängt bereits dort.

Besichtigungswünsche bzw. Information zur Ferienwohnung (4 Personen, Wohnzimmer, Küche, Bad): 250 € Woche, 100 €/Wochenende:

Clémentine Duguet
20 rue Neuve
F-67140 Barr
Tel.: 00 33 - 3.88.08.57.72
email: Clementine.duguet@tiscali.fr

Touristische Informationen zu Barr:
http://www.pays-de-barr.com