Vereinskurier - Ausgabe 10 - April 2004

Informationen - Mitteilungen

  • Die neue AGr Kraftfahrzeugtechnik stellt sich der Bewahrung von Tradition und Andenken an den sächsischen Kraftfahrzeugbau, insbesondere an die AUTO UNION AG. Durch Vorträge, Recherchen, Exkursionen soll das IMC mittels Zuarbeit historischer Fakten sowie beim Auffinden weiterer Exponate unterstützt werden. Mitglieder des FIM, die sich hierfür interessieren, melden sich bitte bei Herrn Eberhard Kreßner (( 03 71 / 7 43 88) oder beim Förderverein Industriemuseum (( 03 71 / 36 76 - 1 15 bzw. 2 03 71 / 36 76 - 1 41)

  • Chemnitz (Karl-Marx-Stadt) war der Ausgangspunkt für die Entwicklung und den Einsatz der Elektronischen Datenverarbeitung in der DDR. Der Firmenname ROBOTRON als auch die erste Datenverarbeitungsanlage ROBOTRON 300 sind hier in unserer Stadt entstanden. Wenn auch ein gefädelter Kernspeicher von 10.000 KB recht bescheiden war - der Anfang wurde gemacht. Große Verdienste um die Datenverarbeitung haben sich der VEB Elektronische Rechenmaschinen und das Fachgebiet F2 des VEB Kombinat Robotron erworben. Diese Leistungen sollten künftig im Industriemuseum dargestellt und gewürdigt werden. Der Vorstand des FIM bittet daher ehemalige Mitarbeiter, ihr persönliches Wissen, Dokumente, Fotos und sonstige Sachzeugen in eine noch zu gründende AGr Datenverarbeitung einzubringen. Teilen Sie dies bitte auch Ihren Freunden und Bekannten mit und melden Sie sich bei Herrn Dr. Siegfried Zugehör ( 03 71 / 23 09 95) bzw. beim Förderverein Industriemuseum e.V.

  • per 31.03.2004 wurden die bisherigen Geschäftsräume im TLG-Gewerbepark KIREMUN aufgelöst; seitdem ist der Förderverein folgendermaßen zu erreichen:

    • montags von 09:30 - 12:00 Uhr und freitags von 11:00 - 12:30 Uhr im Verwaltungstrakt des IMC (Erdgeschoß, Raum 01)

    • Förderverein Industriemuseum Chemnitz e.V.
      Zwickauer Str. 119, 09112 Chemnitz
      fon: 03 71 / 36 76 - 1 15, fax: 03 71 / 36 76 - 1 41
      e-mail: chemnitz@saechsisches-industriemuseum.de
      Internet: www.saechsisches-industriemuseum.de

  • Die Reise in die britische Partnerstadt Manchester war ein großes Ereignis in der Vereins-geschichte 2003. In diesem Jahre wollen wir die französische Partnerstadt Mulhouse und deren Technische Museen im Zeitraum vom 03.-10. Oktober besuchen. Die Kosten der Busreise betragen 545 € / Person. In diesem Preis sind der Bustransfer Chemnitz-Mulhouse-Chemnitz, sieben Übernachtungen mit Halbpension im Hotel "Central" in Weil am Rhein sowie Eintritts-karten für die Museen und tägliche Busausflüge nach Frankreich, der Schweiz und in den Badischen Raum enthalten. Für diese Reise sind noch einige Plätze frei; Interessenten melden sich bitte umgehend in der Geschäftsstelle oder bei Herrn Wolfgang Kunze (( 03 71 / 3 31 03 85).

  • Für die geplante Tagesfahrt nach Bayreuth haben wir leider wegen der Proben für die Wagner-Festspiele im Frühjahr keinen Termin für einen Besuch des Festspielhauses und seiner technischen Einrichtungen erhalten. Es wird versucht, einen Termin für den Herbst bestätigt zu bekommen.

  • Von den Herren Peter Stölzel und Ulrich Sacher wurde ein Faltblatt zur Historie des Standortes "Industriemuseum" erarbeitet, das von den Besuchern des Museums gut angenommen wird. Die Übersetzung ins Englische wurde freundlicherweise und kurzfristig von Mr. Eric Novell (Mitglied der Deutsch-Englischen Gesellschaft in Manchester) realisiert. Ein Exemplar dieses Faltblattes liegt dem Kurier als Anlage bei.