Verkieselte Hölzer | 18. Oktober 2017 - 22. Oktober 2018

Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Freunde für Mineralogie und Geologie [VFMG]

Über Jahrmillionen lagen sie in der Erde: Stämme, Äste, Baumfrüchte. Diese versteinerten zu Formationen mit wundervollen Farben und Formen. Ganz genau lassen sich Zell- und Gewebestrukturen der Bäume erkennen, die jetzt wie kristallisiert wirken und von Achaten und Quarzen umgeben und ausgefüllt sind. Im Fokus der Ausstellung stehen daher die 10 bis 600 Millionen Jahre alten Hölzer in all ihrer Schönheit. Die Mitglieder der VFMG zeigen hier ihre 200 schönsten Fundstücke von allen Kontinenten und aus berühmten Lagerstätten wie Nova Paka in Böhmen, Khorixas in Namibia, Arizona und sogar Chemnitz. Als versteinerte Wälder findet man sie heute noch auf der ganzen Welt, wo sie unter Schutz stehen und wissenschaftlich erforscht werden. In der Ausstellung erfahren die Besucher, wie versteinerte Wälder entstanden, wo man diese heute noch finden kann oder lassen sich einfach von den Farbspektren der Hölzer faszinieren.