Museumspädagogische Angebote

Themenführungen für Schulklassen

Vorsicht heiß!

Ein offenes Feuer kennen Kinder heute meist nur noch von Lagerfeuern und dem Kerzenschein. Kochen, Heizen, Licht – das alles ist heute wie selbstverständlich jederzeit verfügbar. Der direkte Bezug zum Feuer ist hier auf den ersten Blick gar nicht mehr zu erkennen. Wie war es aber für die Menschen, die vor 100 Jahren oder noch früher lebten? Das Feuer ist damals wie heute Fluch und Segen zugleich. Selbst übernatürliche Kräfte wurden ihm zugeschrieben, was sich in vielen Sagen und Märchen zeigt.

Nach einem historischen Abschnitt zum Thema wird gemeinsam erarbeitet, welchen Nutzen und welche Gefahren Feuer bringen kann. Anschließend stellen wir Regeln im Umgang mit Feuer auf, bevor die Kinder selbst beim Feuermachen helfen dürfen.

Im Sommer wird ein Lagerfeuer entzündet, bei geeignetem Wetter sogar mit einer Lupe. Während das Lagerfeuer richtig anbrennt, werden kleine Versuche rund um das Feuer gemacht. Zum Abschluss muss das Feuer natürlich auch gelöscht werden, wobei ein Übungsfeuerlöscher eingesetzt wird, der einem originalen in nichts nachsteht. Wenn gewünscht können auch die Zutaten für Stockbrot bereitgestellt werden. Im Winter oder bei schlechtem Wetter wird das Programm in die Ofenbox verlegt und wir lesen kleine Geschichten rund um das Feuer.

Geeignet für: 2.-4. Klasse [Sachunterricht | Naturphänomene > Feuer]

 

Informationen + Anmeldung

Besucherzentrum Energiefabrik Knappenrode
fon: 03571 6095540
fax: 03571 604275
email