Museumspädagogik

Erleben und Lernen – Museumspädagogik

Die Tuchfabrik Gebr. Pfau ist ein Denkmal von europäischem Rang – ein lebendiges Denkmal. Hier wird der abstrakte Begriff Industrialisierung anhand des Leitsektors Textilindustrie für Besucher jeden Alters [be]greifbar. Fachleute hauchen Geschichte und Geschichten Leben ein – funktionsfähige historische Technik lässt die ehrwürdige Fabrikarchitektur vibrieren, Sachzeugen künden von sozialen Umbrüchen sowie Lebens- und Arbeitsbedingungen weit zurückliegender wie jüngst vergangener Zeiten. Unterschiedliche Blickwinkel bieten spannende Perspektivwechsel: Alltag aus Sicht des Unternehmers oder des Arbeiters, Alltag in der DDR sowie in Zeiten des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels.

Vielfältige textile Techniken – selbst ausgeübt – schulen Materialgefühl sowie Kunst- und Fingerfertigkeit. Als kleinere und größere Kunstwerke lassen sich die gesammelten Erfahrungen nach Hause tragen.

Arbeits- und Diskussionsräume, in denen auch Filme gezeigt werden können, stehen zur Verfügung.  

Industrialisierung – Beispielhaft [be]greifbar

Wählen Sie zwischen einer umfassenden Führung zum Themenkreis oder setzen Sie individuelle Schwerpunkte.

Dank ihrer Variabilität sind unsere Angebote u. a. geeignet für:
Grundschulen Sachunterricht [insbesondere Klassenstufe 4: Ein Produkt unseres Landes];
Mittelschulen Geschichte [insbesondere Klassenstufe 7: Soziale Frage und Industrialisierung], Wirtschaft-Technik-Haushalt-Soziales;
Gymnasien Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft, Geschichte [insbesondere Klassenstufe 6: Ausdrucksformen sächsischen Selbstverständnisses, Klassenstufe 8: Industrialisierung, Jahrgangsstufe 11 – Grundkurs: Wirtschaftlich und politisch prägende Faktoren des 19. Jahrhunderts, Jahrgangsstufe 11 – Leistungskurs: Politische Partizipation/Von der vorindustriellen zur Industriegesellschaft];
Berufsbildende Schulen Sozialkunde, berufsbezogener Unterricht der Ausbildungsgänge in der Textilbranche;
Schulen zur Lernförderung Deutsch, Ethik, Gemeinschaftskunde, Geschichte [insbesondere Klassenstufe 8/9: Zeitalter der Industrialisierung].

Dauer: 3 - 4 Stunden, Kosten: 4,00 € pro Schüler

Umfassende Führung für Schüler und Auszubildende

[Reihenfolge der Themen und Stationen variabel]

  1. Entdeckungsreise Textilherstellung – Vom Handwerk zur Fabrikarbeit
  2. Abenteuer Industrie – Von der Wolllieferung zum Stoffballen
  3. Rädchen im Getriebe – Das Fabrikprinzip
  4. Zwischen Webstuhl und Kochtopf – Lebens- und Arbeitsverhältnisse
  5. Typisch Sächsisch? – Sachsen als Industrieland
  6. Familienunternehmen – Unternehmerfamilie

Individuell wählbare Bausteine

  1. Vom Handwerker zum Fabrikanten – Der Weg Sachsens zur Industrieregion
  2. Mühsal ein Leben lang – Die Entstehung der sozialen Frage
  3. Um eine Stunde fürs Leben – Der Crimmitschauer Textilarbeiterstreik 1903/04
    [Filmausschnitte]
  4. Die erste Fabrik der Welt
    [Vorführung eines an Originalschauplätzen gedrehten Dokumentarfilms [23 Minuten] oder einzelner Film-Module [6 – 8 Minuten] zu Schwerpunktthemen der Industriellen Revolution]

Textile Interaktionen

Unser Aktionsangebot Filzen eignet sich hervorragend, um kreativ mit Wolle zu arbeiten und einfach Spaß zu haben.

Die Angebote sind unter Berücksichtigung untenstehender Altersangaben u. a. empfehlenswert für:
Grundschulen Kunst, Werken;
Mittelschulen Kunst, Vertiefungskurs Kunst- und Kultur;
Gymnasien Kunst;
Berufsbildende Schulen berufsbezogener Unterricht der Ausbildungsgänge in der Textilbranche;
Schulen zur Lernförderung Arbeitslehre, Kunst, Werken;
Kindergärten.

Filzen

  1. Handschmeichler
    [ab 4 Jahre, 1/2 bis 3/4 Stunde, auch mehrere Teile möglich, 8 – 10 Personen pro Gruppe)
  2. Filzball
    [ab 6 Jahre, ca. 1 Stunde, 6 – 10 Personen pro Gruppe]
  3. Kleine Filzfigürchen zum Spielen oder zur Dekoration
    [ab 6 Jahre, 1 1/2 bis 2 Stunden, 6 – 10 Personen pro Gruppe]
  4. Aufwändigere Kreationen aus gefilzter Wolle
    [ab 6 Jahre, 2 bis 2 1/2 Stunden, 6 – 10 Personen pro Gruppe]
  5. Gefilztes Bild
    [ab 8 Jahre, ca. 2 Stunden, 6 – 10 Personen pro Gruppe]
  6. Filzhut, Tasche oder Pantoffeln
    [ab 14 Jahre, 2 bis 3 Stunden, 6 – 10 Personen pro Gruppe]

Preise und weitere Aktionsangebote auf Anfrage

Weben

  1. Führung durch die historische Tuchfabrik mit Vorführung von Spinnen und Weben an Handgeräten [für Schüler jeden Alters, 1 1/2 + 3/4 Stunden]
  2. Spinnen und Weben an Handgeräten [für Schüler jeden Alters, 1 Stunde]
  3. Brettchenweben [ab 8 Jahre, 1 1/2 - 2 Stunden, 6 – 10 Personen pro Gruppe]

Geburtstagsparty in der Tuchfabrik

Lust auf einen ganz besonderen Tag? Wie wäre es mit einer Geburtstagsfeier im Textilmuseum? Nach einer spannenden Erlebnistour durch die Fabrik vergeht die Zeit beim Basteln oder Filzen wie im Fluge. Natürlich dürfen die 'Arbeitsergebnisse' mit nach Hause genommen werden. Für Kaffee und Kuchen oder eine herzhafte Stärkung zwischendurch stehen Räume zur Verfügung. Unser Museumsteam hilft gern bei der individuellen Planung.

Ferienprogramm

Spaß und kreative Entfaltung in den Ferien – näheres erfahren Sie von unserem Team, dem Veranstaltungskalender oder aus der Tageszeitung.