Förderverein

Der Förderverein Westsächsisches Textilmuseum Crimmitschau e.V.

Die Gründung des Fördervereins
Bürger aus Crimmitschau und der Region Westsachsen gründeten 1993 den Förderverein Westsächsisches Textilmuseum Crimmitschau e. V. Ziel war es, die in Crimmitschau seit 1990 unter Denkmalschutz stehende ehemalige Tuchfabrik Gebr. Pfau in ein Museum zu verwandeln. 1995 kaufte die Stadt Crimmitschau das Gelände der Tuchfabrik von der Treuhand. 1999 nahm nach der Gründung des Zweckverbands Sächsisches Industriemuseum erstmals hauptamtliches Personal dort seine Arbeit auf. Bis dahin betreuten ehrenamtliche Mitarbeiter und ABM-Kräfte des Fördervereins die Tuchfabrik und sicherten ihren Erhalt. Erste Ausstellungen und Veranstaltungen fanden unter Leitung des Fördervereins statt.

Die aktuelle Arbeit des Fördervereins
Der Förderverein unterstützt die Errichtung und Betreibung der Tuchfabrik Gebr. Pfau Crimmitschau. Er wirkt bei der Sammlung und Erhaltung von historischen Objekten sowie bei der Erforschung und Darstellung der Geschichte der Textilindustrie und der Textilmaschinenindustrie in Westsachsen mit. Er leistet seinen Beitrag beim Ankauf von Objekten und bei Ausstellungen sowie bei der Durchführung von Veranstaltungen. Er arbeitet darüber hinaus mit anderen Vereinen und Institutionen zusammen, die auf ähnlichen Gebieten tätig sind. Neue, an der Mitarbeit interessierte Mitglieder sind herzlich willkommen. Ebenso begrüßen wir gerne Firmen und Institutionen als Mitglied in unseren Reihen.

Geschäftsstelle
Beyerstraße 50
08451 Crimmitschau

Geschäftsführerin
Jana Kämpfe

Der Förderverein bei google+


Vergünstigungen für Mitglieder

  • freier Eintritt in die Tuchfabrik Gebr. Pfau Crimmitschau
  • freier Eintritt zu Sonderausstellungen des Museums
  • Exkursionen zu Museen und anderen Einrichtungen von technikgeschichtlicher Bedeutung

Mitgliedsbeiträge
Der Jahresbeitrag beträgt mindestens 20 Euro für natürliche Personen und 50 Euro für juristische Personen.