Tanzende Spindeln und fliegende Schützen

Die historische Tuchfabrik

1885 entstanden die ersten Fabrikgebäude der Tuchfabrik Gebr. Pfau. Bis 1972 blieb sie in Familienbesitz und gehörte dann zum VEB Volltuchwerke Crimmitschau. 1990 wurde die ehemalige Tuchfabrik Gebr. Pfau als Gesamtheit unter Denkmalschutz gestellt. In ihrer Größe und in ihrer Vollständigkeit von historischem Gebäude- und Maschinenbestand ist die Pfausche Fabrik in Mitteleuropa einzigartig. Die Besucher erleben in geführten Rundgängen die Herstellung von Tuchen Schritt für Schritt: von der Anlieferung von Wolle, Zellwolle und Dederon, deren Mischung, bis hin zu fertig verpackten Stoffballen. Die Maschinen werden von ehemaligen Beschäftigten der regionalen Textilindustrie vorgeführt. Nicht nur Technikgeschichte, sondern auch viele Einblicke in das Arbeiten und Leben der Textilarbeiter werden dabei vermittelt.

Bildergalerie                                                                             Lageplan