Gesten | 17. November 2017 bis 4. März 2018

gestern - heute - übermorgen

 

Sonderausstellung zum interdisziplinären Forschungsprojekt 'Hands and Objects in Language, Culture and Technology: Manual Actions at Workplaces between Robotics, Gesture and Product Design' (MANUACT)

Die Arbeitswelt der Zukunft ist Inhalt einer Ausstellung, die auf ein interdisziplinäres Forschungsprojekt der TU Chemnitz aufbaut. In diesem Projekt unter dem Titel MANUACT geht es um die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, um die Erforschung manueller Handlungen und Gesten im Arbeitsprozess und um die Entwicklung von Ideen für Maschinen der Zukunft.

Im Forschungsprojekt kooperieren die Professur Germanistische Sprachwissenschaft, Semiotik und Multimodale Kommunikation sowie die Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der Technischen Universität Chemnitz mit dem Industriemuseum Chemnitz und weiteren Partnern.

Eröffnungsveranstaltung am 16. Oktober 2015 im Industriemuseum Chemnitz, Foto: TU Chemnitz