Material-Effekte | 2. Oktober 2016 bis 8. Januar 2017

Ausstellung prämierter und ausgewählter Arbeiten des 6. Internationalen Marianne-Brandt-Wettbewerbs

Eine Ausstellung des Villa Arte e. V. Chemnitz in Kooperation mit dem Bauhaus Dessau und dem Industriemuseum Chemnitz

Die Poesie des Funktionalen ist seit 2001 Titel und Programm des Internationalen Marianne-Brandt-Wettbewerbes, den die Organisatoren im dreijährigen Rhythmus für junge Künstler im In- und Ausland ausschreiben. Ausgeschrieben werden Marianne Brandts Hauptschaffensgebiete Produktgestaltung und Fotografie sowie eine regelmäßig wechselnde Sonderkategorie.

2016 gehörte die Sonderkategorie dem Thema Versuchsanordnungen/Experiment. Verfahren und Konzepte für das experimentelle, auch unkonventionelle Erkunden und Erproben von Materialien für und in Gestaltungsprozessen standen dabei im Mittelpunkt.

Marianne-Brandt-Wettbewerb