Born of Fire - Pittsburgh und Sachsen in Bildern der Kunst |
6. September bis 9. November 2008

Rasantes Ende

Ron Donoughe, Neville Coke Works, 2002

Das Ende der einst boomenden Stahlstadt wird u. a. von den Arbeiten eines Ron Donoughe, Jahrgang 1958, dokumentiert. Kleinformatig und nahezu schnappschussartig hält er zum Beispiel die 'Neville Coke Works' noch im Jahr 2002 fest. Solche Motive gelten seit der Stahlkrise der 1970er Jahre nicht mehr als selbstverständlich. Die Fabriken, sagt er, betteln geradezu danach, gemalt zu werden. Die 1918 geborene Fotografin Aarol deRoy Gruber wurde vom Gelände gejagt, als sie 'End of an Era' [1998] mit ihrer Widelux aufnahm, eine gewissermaßen aus der Hüfte geschossene Elegie auf die schon marode Duquesne Works Steel Mill. 

 

Born of fire
Pittsburgh - ein Synonym für Amerika
Industrie-Ästhetik
Rasantes Ende
Ein anderes Erinnern?
Das 'Sächsische Manchester'
Helden der Arbeit