Vereinskurier - Ausgabe 7 - April 2003

Wolfgang Kunze

Jahreshauptversammlung 2003

Es ist schon zur Tradition geworden, dass jährlich am 4. Samstag im Januar die Jahreshauptversammlung des Fördervereins stattfindet. Seit der Eröffnung des Industriemuseums an der Annaberger Straße 114 war die Ausstellungshalle dieses kleinen Museums der Ort, wo sich die Mitglieder des Fördervereins zwischen Dampfmaschine und Wanderer-Fahrrad zur wichtigsten Versammlung des Jahres trafen; seit 2003 ist das anders. Im Seminarraum des neuen Museums an der Zwickauer Straße 119 fanden die 65 erschienenen Mitglieder (Beteiligung: 54 %) und der Vorstand wesentlich bessere Arbeitsbedingungen vor.

Nach der Begrüßung durch den Versammlungsleiter Herrn Dr. Siegfried Zugehör wurde die Tagesordnung beschlossen. Der Vorsitzende des Fördervereins, Herr Prof. Dr. sc. techn. Armin Russig gab den Jahresbericht 2002:

  •   Der Förderverein hatte per 31.12.2002 insgesamt 121 Mitglieder.
  • Zwei verdienstvolle Mitglieder, Herr Dipl.-Ing. Günter Zachäus und Herr Dr. Klaus Müller sind 2002 verstorben. Prof. Russig bat die Teilnehmer, sich zu einer Schweigeminute zum Andenken an diese Mitglieder zu erheben.
  • Zwei Mitglieder erklärten 2002 ihren Austritt aus dem FIM, elf neue Mitglieder konnten gewonnen werden.
  • Die Ehrenmitgliedschaft des Fördervereins wurde 2002 für langjährige verdienstvolle Unterstützung beim Aufbau des Industriemuseums Chemnitz an Herrn Dr. Klaus Müller, postum und Herrn Dipl.-Ing. Fritz Pützschler, AG Textiltechnik verliehen.
  • Prof. Russig hob besonders hervor, dass von den beiden Arbeitsgruppen Textiltechnik und Werkzeugmaschinen sehr viele Arbeitsstunden bei der Restaurierung, Rekonstruktion und Inbetriebnahme von Exponaten der neuen Dauerausstellung geleistet wurden.
  • Eine neue Veranstaltungsreihe "Jubiläen der Chemnitzer Industrie" wurde 2002 vom Förderverein ins Leben gerufen, die viele interessierte Besucher fand.
  • Erstmalig wurde die Jahresabschlussveranstaltung des FIM am 9.12.2002 im neuen Industriemuseum durchgeführt. Mit 92 Teilnehmern wurde ein Rekordbesuch registriert.


Zwei wichtige Beschlüsse wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gefasst:

  • Der bisherige Vertreter des IMC im Vorstand des FIM, Herr Dr. Wolfgang Uhlmann hat per 31.12.2002 schriftlich die Niederlegung seines Amtes und den Austritt aus dem Förderverein erklärt. Der Direktor des IMC, Herr Dr. Jörg Feldkamp, erklärte sich zur Mitarbeit im Vorstand bereit. Er wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig bestätigt.
  • Mit Schreiben vom 22. August 2002 wurde vom Finanzamt Chemnitz-Mitte gefordert, die Förderung des IMC in der Satzung des FIM zu benennen. Von der Mitgliederversammlung wurde beschlossen, den § 2 der Satzung um den Satz zu ergänzen: "Die Hauptaufgabe des Fördervereins Industriemuseum Chemnitz e.V. ist die Förderung des Industriemuseums Chemnitz im gemeinnützigen Zweckverband Sächsisches Industriemuseum."

    Abschließend erläuterte der stellvertretende Museumsdirektor und Sammlungsleiter Herr Achim Dresler die neue Dauerausstellung und lud die Mitglieder des FIM zu einem ersten Rundgang ein.