Förderverein Industriemuseum Chemnitz e. V.

Arbeitsgruppe Textiltechnik

Die Arbeitsgruppe wurde 1991 gegründet, die damaligen Mitglieder zählen zu den Gründern des Industriemuseums. Derzeit zählt die Arbeitsgruppe zwölf Mitglieder, die sich einmal wöchentlich, jeweils dienstags, treffen.

Die Mitglieder der AGr Textiltechnik 2015
Fotografin: Hannelore Zschocke, Industriemuseum Chemnitz

Folgende Inhalte bestimmen die Arbeit:

  • Restaurierung, Wartung und Instandhaltung der aktuellen und zukünftigen Exponate
  • Anfertigung der erforderlichen Vorlagematerialien für die Maschinen in der Ausstellung
  • Recherchen zur Geschichte und Funktionsweisen der Textiltechnik
  • Erarbeitung von Texten für Ausstellungen, Publikationen und Fachvorträge
  • Beschaffung von Sachzeugen, Material und Verschleißteilen
  • Kontaktpflege zur Industrie und zu den Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen der Region

Die Maschinen und Geräte für den Vorführbetrieb im Ausstellungsbereich 'Grob und Fein' tragen die Handschrift der Arbeitsgruppe. Dort wird der textile Fertigungsablauf erlebbar - von der Faser über das Verspinnen zum Garn, zur textilen Fläche bis zur Konfektionierung der Textilien.

Mit viel Fachwissen, persönlichem Engagement und auch Routine übernehmen die Mitglieder zu Veranstaltungen, wie z. B. der Museumsnacht oder dem Tag des traditionellen Handwerks die Vorführung der Exponate.

Auch auf dem Gebiet der Restaurierung und Wartung wurden anspruchvolle Aufgaben erledigt; so die Instandsetzung einer Malimo 500, einer der ersten Nähwirkmaschinen aus dem Jahre 1960. Nach wie vor bedürfen die beiden Flachkulierwirkmaschinen, Baujahr 1907, im Vorraum zur Textilstraße der fachlichen Betreuung.

Die AGr Textiltechnik freut sich über weitere Interessenten und deren Anregungen. Bei Interesse können Sie sich gern an die Leiterin der AGr Textiltechnik, Frau Maria Thieme, wenden:
fon: 0371 301823
E-Mail