Förderverein Industriemuseum Chemnitz e. V.

Arbeitsgruppe Kraftfahrzeugtechnik

Die Mitglieder der AGr Kraftfahrzeugtechnik 2010
Fotografin: Bianca Ziemons, Industriemuseum Chemnitz

Ziele der Arbeitsgruppe:

  • Bewahrung der Tradition und der Leistungen des sächsischen Kraftfahrzeugbaus
  • aufmerksam machen auf das Bemühen um innovative Entwicklungen, die von Sachsen auf dem Gebiet des Kraftfahrzeugbaus heute wieder ausgehen, insbesondere zu umweltschonender Mobilität
  • Im April 2006 konnte durch die Arbeit der Mitglieder der Arbeitsgruppe der Ausstellungsbereich 'Motorenwerkstatt' im Industriemuseum eröffnet werden.

Anliegen der Arbeitsgruppenmitglieder ist es, auf Entwicklungsrichtungen umweltverträglicher und alternativer Kraftfahrzeugantriebe hinzuweisen, wie z. B. Kraftstoffeinsparung, Minimierung von klima- und gesundheitsschädlichen Emissionen, Nutzung auch alternativer, umweltschonender Antriebstechnik.

Z. B. bei Führungen wird die Kraftfahrzeugtechnik im Industriemuseum Chemnitz, mit einer inhaltlichen Abgrenzung von den in der Region existierenden typischen Fahrzeugmuseen, dem technisch interessierten Besucher nahe gebracht. Es werden neben historischen auch neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet anschaulich dargestellt.

Junge Menschen für technische Berufe zu interessieren, sie auf die Leistungen der Vorfahren und die heute in unserer Region tätigen Unternehmen und Persönlichkeiten aufmerksam zu machen, ist u. a. ein Anliegen der Museumspädagogik, Kraftfahrzeugtechnik hat auf viele Jugendlichen eine hohe Anziehungskraft und fördert die Kreativität. Deshalb unterstützt die Arbeitsgruppe Kraftfahrzeugtechnik die Museumspädagogik durch den Aufbau eines Motormontage-Arbeitsplatzes und eines Motorenprüfstandes.

Die AGr Kraftfahrzeugtechnik ist offen für weitere interessierte Mitarbeiter und für Anregungen.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Leiter der AGr Kraftfahrzeugtechnik, Herrn Uwe Neumann:
fon: 0371 9097980
E-Mail