Rasmussen-Halle

Jørgen Skafte Rasmussen, Enkel des gleichnamigen Gründers des DKW-Imperiums, übergab im Jahr 2011 dem Industriemuseum Chemnitz seine einzigartige private Sammlung historischer DKW-Fahrzeuge als Schenkung.

Damit hat die Marke DKW, die ab 1932 zu den Pfeilern der Auto-Union AG gehörte, eine Heimstätte in Sachsen gefunden. Einige Exemplare dieser Sammlung schmücken heute die Ende des 19. Jahrhunderts von Hugo Schreiter errichtete Industriehalle.

Das Gebäude, das auf städtebaulich interessante Weise dem geschwungenen Straßenverlauf an der Kappler Drehe folgt, atmet noch immer den Charme längst vergangener Zeit. Die Halle vereint historische Bauarchitektur und sächsische Fahrzeuggeschichte auf ca. 200 m² Fläche, von denen ca. 130 m² als Veranstaltungsfläche nutzbar sind.

Gern bieten wir Ihnen dieses Ambiente für Ihre Veranstaltung mit max. 150 Teilnehmern oder für Präsentationen. Lassen Sie sich von uns beraten.

Ihre Ansprechpartnerin
Claudia Wasner
Tel. 0371 3676-110
Fax 0371 3676-411
E-Mail